Freitagspredigt

PDF-Dosyası Freitagspredigt(PDF)

 

Eine Nacht – wertvoller als tausend Monate: Die Nacht der Bestimmung (Laylat al-Qadr)
(22.04.2022)

Meine Geschwister! Verehrte Gläubige!

Auf der einen Seite verspüren wir die Trauer, dass wir die letzten Tage des segensreichen Ramadans als Zeit der Vergebung und Reinigung empfinden. Auf der anderen Seite erleben wir die Freude und das Glück, nächsten Mittwoch die segensreiche Nacht der Bestimmung (Laylat al-Qadr) zu erreichen.

Werte Gläubige!

Der Wert der Nacht der Bestimmung kommt daher, dass die Herabsendung unseres erhabenen Buches, das wie eine Sonne über dem Horizont der Menschheit aufging, in jener Nacht begann. Mit seinen Prinzipien und Botschaften wurde der Koran zur Quelle für die traurigen und angeschlagenen Herzen. Diejenigen, die an den Koran glauben, fanden mit seiner Barmherzigkeit und Heilung ihre Seelenruhe.

Unser erhabener Allah teilt uns diese Realität in der Sure al-Qadr wie folgt mit: “Wir haben ihn in der Nacht Al-Qadr offenbart. Und was lehrt dich wissen, was die Nacht Al-Qadr ist? Die Nacht Al-Qadr ist besser als tausend Monate. Hinab steigen die Engel und der Geist in ihr mit der Erlaubnis ihres Herrn zu jeglicher Angelegenheit. Frieden ist sie bis zum Aufgang der Morgenröte.”1

Meine verehrten Geschwister!

Die Nacht der Bestimmung ist eine Nacht, worin man sich von Groll, Kränkung und Hass entfernt und stattdessen Liebe und Geschwisterlichkeit herrschen sollte. Diese Nacht ist eine Nacht, worin wir – unabhängig von Unterschieden in Hautfarbe, Ethnie, Sprache, Rechtschule oder jeglicher anderen Dinge –uns der Sorgen unserer Geschwister, die mit Hunger, Durst, Nöten und Unterdrückung kämpfen, annehmen sollten. Diese Nacht ist eine Nacht des Teilens, des spirituellen Aufstiegs und des Erreichens des göttlichen Wohlwollens.

In dieser Nacht obliegt uns, unsere Schwäche gegenüber der unendlichen Macht Allahs anzuerkennen; gegenüber Seiner Unendlichkeit unsere Vergänglichkeit einzugestehen und mit Reue und Tränen in der Barmherzigkeit des Barmherzigen Zuflucht zu nehmen.

Unser Prophet (s) bringt zum Ausdruck, dass unser Schöpfer in dieser Nacht die zu Ihm vom Herzen erhobenen Hände nicht abweisen wird, indem er sagt: “Demjenigen, der daran glaubend und die Belohnung von Allah erwartend die Nacht der Bestimmung begeht, werden die vergangenen Sünden vergeben.”2

Verehrte Gläubige!

Die Begehung der Nacht der Bestimmung ist allen voran durch Wertbewusstsein des edlen Korans möglich. Lassen sie uns daher versuchen, die noch verbleibenden Tage und Nächte des segensreichen Ramadans so zu verwerten wie die Nacht der Bestimmung: Lassen sie uns unsere Herzen mit der wiederbelebenden Atmosphäre unseres erhabenen Buches zusammentreffen. Lassen sie uns unsere gezählten Atemzüge sowie alle uns geschenkten Gaben in unserem kurzen Leben gemäß des Wohlwollens unseres erhabenen Schöpfers aufbrauchen. Lassen sie uns nicht vergessen, dass solche gesegneten Tage und Nächte Anlass dafür sind, unser Leben kritisch zu überdenken und uns selbst in Rechenschaft zu ziehen. Lassen sie uns in diesen Tagen, worin die Tore des Paradieses bis zum Anschlag geöffnet werden, um Vergebung und Verzeihung unseres Schöpfers mit folgendem Bittgebet bitten: “O Allah! Du bist vergebend. Du liebst das Vergeben. Vergib auch uns!”3

 

1 Koran, al-Qadr, 97/1-5.                                                    
2 al-Bukhari, Sawm, 6.                                                     
3 at-Tirmidhi, Daawat, 84.

2022-04-22    


Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der DITIB reproduziert, vervielfältigt oder verarbeitet werden.

Archiv 2007-2008  | 2009-2010